Freiwillige Feuerwehr und Feuerwehrverein Bergtheim
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

24h-Feuerwehr (25.07.2015)

Am Samstag um 9 Uhr am Morgen ging es bei einem gemeinsamen Frühstück los. 

 

Nachdem alle erfolgreich gestärkt waren wurden die Domizile für die Nach aufgebaut. Währenddessen kam auch schon der erste Einsatz für die Jugendlichen der FF Bergtheim.

 

Es war eine abgestürzte Person in einer Grube auf einem Bauernhof. Diese wurde von den Jugendlichen unter Anweisung Ihrer Betreuer mittels Spineboard über die Steckleiter gerettet. Fotos sind im Album hiervon zu finden.

 

Nach Abschluss des Einsatzes stand zum Thema Gerätepflege das Reparieren der Feldbetten an, damit nicht in der Nacht ein Feldbett den Geist aufgibt.

 

Nach dem Mittagessen wurde der Tag mit Ballspielen und einem zweiten Einsatz, einem Verkehrsunfall, dick gefüllt.

 

Um 18:00 Uhr trafen sich dann einige Aktive in Uniform am Feuerwehrhaus, auch die Jugendfeuerwehr warf sich in IHRE Uniform (der  Jugendfeuerwehr Bergtheim Pullover) und unterstützten die Kameraden beim Festzug zum Jubiläum der FF Rieden. Nach ein paar Maß Spezi im Festzelt traten wir die Heimreise an und schürten das Feuer für die große Gusspfanne auf der das Abendessen zubereitet wurde.

 

Der Abend klang gemütlich am Lagerfeuer anschließend aus.

 

Bis mitten in der Nacht die Jugendlichen aus dem Schlaf gerissen wurden. Die Feuerwehr schläft ja nachts auch nicht ;)

 

Ein Traktor hatte eine Ladung Stroh verloren und drohte zu brennen! Somit musste ein Löschaufbau hergerichtet werden, zur Sicherstellung des Brandschutzes und die Ladung natürlich wieder beseitigt werden.

 

Nach diesem Einsatz fielen alle ins Bett.

 

Am nächsten Morgen hieß es das Gerätehaus und die Fahrzeuge wieder zu putzen und alles so herzurichten wie wir es am Samstag vorgefunden haben.

 

Beim gemeinsamen Frühstück um 09:00 Uhr am Sonntag endete die 24h Übung.

 

Danke an alle Teilnehmer, unserem Koch  Daniel, der Jugendvorstandschaft und  den Betreuern für die Organisation im Hintergrund.

 

Text: Alexander Schlereth

 



[alle Natur anzeigen]