Freiwillige Feuerwehr und Feuerwehrverein Bergtheim
 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
     ****   13.12.2019 FFW Generalversammlung ab 19:30Uhr  ****     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Impressionen zum Feuerwehrfest

150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bergtheim

 

Feuerwehr Bergtheim

 

Ein Fest der Superlative hatten die Besucher, die eingeladenen Feuerwehren, die örtlichen Vereine sowie die Bevölkerung der Feuerwehr Bergtheim geschenkt.

 

Vorbereitung:

 

Feuerwehrfest Aufbau Zelt

 

Vor dem Fest galt nach einer zweieinhalb Jahre langen Planungsphase der Aufbau des Festes.

Bevor wir das Zelt aufstellen konnten, wurden Bauzäune gestellt, Stromleitungen für Baustromanschlüsse gelegt, Boden abgegraben, Hackschnitzel ausgebracht u.v.m. 

Von der Jugendfeuerwehr über den passiven Mitgliedern bis zum Ehrenkommandanten halfen alle Hand in Hand mit, um das Zelt rechtzeitig, zum Festbeginn, aufzustellen und zu schmücken.

Danke an denen, die sich für die (Ihre) Feuerwehr Urlaub nahmen, oder Ihre Freizeit opferten, um das zu schaffen, was es war. Ein phänomenales 150-jähriges Stiftungsfest.

 

Das Fest:

 

Feuerwehr Zelt komplett

 

Das Fest startete am Freitag, 24.05.2019 mit 150Liter Freibier. Dieses wurde von unseren Schirmherrn, Feuerwehrmitglied und Landrat Eberhard Nuß zusammen mit unserem Bürgermeister Konrad Schlier angestochen.
Es spielte der Musikverein Bergtheim, anschließend heizte DJ Mulo den Gästen richtig ein.

Bei herrlichem Wetter kamen viele Besucher, so das das Festzelt schnell voll und die 150Liter Freibier innerhalb einer kurzen Zeit weg waren.

 

Am Samstag begannen die Feierlichkeit um 14Uhr mit Abholung der Ehrendamen.

Um 17:30Uhr setzte sich der Festzug mit über 40 Feuerwehren und örtlichen Vereinen in Bewegung. Drei lauten Explosionen, die bis nach Würzburg zu hören waren, gaben den Startschuss.

Der Zug mit ca. 900 Teilnehmer erstreckte sich in einer Länge von über 500 m durch die Straßen von Bergtheim und war somit einer der längsten Festumzüge, die das Dorf je gesehen hat. Dazu kamen noch viele Einheimische und Gäste die den Zug am Straßenrand begleiteten. 

Am Festzelt angelangt waren dann alle Sitzplätze schnell belegt.

Ein Dank geht hier an alle Helfern und Helferinnen ob Küche, Getränkestand oder Spülstand, die es fertigbrachten, ca.1600 Gäste ohne lange Wartezeit zu bedienen.

19:30Uhr begann der Allbachtal Express und das Zelt begann zu beben. Um 20 Uhr standen dreiviertel der Besucher auf den Bänken, ob jung oder alt und die Party nahm Ihren Lauf.

Viele ältere Bergtheimer erinnerten sich hier, an das legendäre 100-jährige Stiftungsfest am 14.-17. Juni 1969, damals waren ca. 1200 Gäste bei 45 Vereine unterwegs (hier war das Dorf aber noch viel kleiner).
Ab 21Uhr eröffnete die Bar, diese war innerhalb einer Stunde so voll, das sich die Vorstandschaft entschied, die Bar zu vergrößern. So wurde die Bar um die doppelte Fläche erweitert. Aber auch diese Erweiterung reichte bei weiten nicht aus, so das man ab 24Uhr das gesamte Zelt als Bar nahm. Daraus folgte wiederum, das alle die  unter 18Jahre waren das Festzelt verlassen mussten. Hier einen herzlichen Dank an den Sicherheitsdienst Auinger für die fachmännische Kontrolle und rechtlichen Hinweise. Sowie der Bar Crew für die tolle Arbeit bis in den Morgenstunden hinein.

Bis Früh um 03:00Uhr wurde gefeiert.

Die Feuerwehr und Feuerwehrverein möchte sich bei den Anwohnern für die zusätzliche hingenommene Belastung bedanken. Auch wenn es ab und zu mal lauter war, als gedacht.

Dass die Anwohner dies mittrugen, ist heutzutage nicht mehr selbstverständlich.

DANKE, ohne Euch hätte das Fest so nicht stattfinden können.

 

Am Sonntag begann das Jubiläum mit einem kleinen Festzug von der evangelischen Kirche aus. Hierzu  sind sechs Feuerwehren aus den Nachbarortschaften gekommen, um am Gottesdienst teilzunehmen. Im Festzelt angelangt hielt unser katholische Pfarrer Rügamer Helmut, der evangelische Pfarrer Ivar Brückner und die Pastoralreferentin  Manuela Gribel-Fries einen ökumenischen Gottesdienst ab. Anschließend wurde das Banner der Ehrendamen geweiht und an unserer Fahne gehängt. Herzlichen Dank hierfür.

Der Musikverein Bergtheim umrahmte diesen Verlauf musikalisch.

Zum Mittagessen war das Zelt gut gefüllt, auch außerhalb war kaum noch ein Platz zu ergattern.

Gegen 14Uhr spielte dann der Musikverein Opferbaum auf.

Auch unsere kleinen Besucher kamen auf Ihre Kosten. So stand ein Karussell, eine Schieß- und Los Bude, ein Wagen mit Süßigkeiten, ein Eisstand und noch vieles mehr zur Verfügung.

Bei Kaffee und Kuchen ließen es sich unsere Gäste gut gehen. Hier ein großes Lob und Dank an die Helferinnen des Kaffeestandes, sowie allen, die Kuchen und Torten für uns gebacken und gesponsert hatten.


Abbau:

Schon am Sonntagabend fingen wir an die Küche, Stromleitungen, Garnituren, Absperrzäune etc. zurückzubauen.

Besten Dank an allen, die schon Tage lang mit nur wenig Schlaf auskamen und  trotzdem bis spät in den Abend hinein geholfen haben.

Am Montag und Dienstag wurde dann das Zelt abgebaut, Biertischgarnituren, Toilettenwagen, Kühlwägen wegfahren, Planen mit Hackschnitzel weggeschafft und vieles mehr.

 

 

Fazit:

Das 150-jährige Stiftungsfest wird in die Geschichte der Feuerwehr Bergtheim eingehen. Ein etwas anderer Festkommers und ein Fest der Superlative. 

Die Feuerwehr war und ist überwältigt von der positiven Resonanz aus der Bevölkerung.

Zitat eines Feuerwehrkommandanten, bei denen wir eine Woche später zum Festzug eingeladen waren.

Wörtlich: "Danke das wir ein kleiner Teil des Festzuges sein durften. Danke für die Einladung, so ein tolles Fest hatten wir noch nie erleben dürfen, danke".

Ich denke diese Worte sagen alles.

Mehr Lob für einen Verein, eine Mannschaft, und für den Ort Bergtheim kann man nicht bekommen.

 

Feuerwehr Festkommers

 

 

 

Zum Schluss heißt es Danke zu sagen.

 

Ein Dank geht an:

  • unserer hübschen Ehrendamen für die Bereitschaft hier mitzumachen und so die Feuerwehr zu repräsentieren
  • Jeden einzelnen Helfer und Helferinnen für den unermüdlichen Einsatz für den Verein.
  • die direkte bzw. indirekte Nachbarschaft und Bevölkerung für die nicht immer ruhige Nächte und den zusätzlichen Verkehr.
  • alle Gastwehren, Musikvereine und örtliche Vereine für Ihr kommen.
  • die Gemeindeverwaltung und die Gemeindearbeiter für die Unterstützung
  • unseren Schirmherrn, Landrat und Feuerwehrmitglied Eberhard Nuß
  • den Musikverein Bergtheim für die tolle musikalische Umrahmung des Festes.
  • Sponsoren und Gönner der Feuerwehr
  • die Feuerwehr Unterpleichfeld für die Sicherheitswache an den beiden Abenden.
  • Gäste von nah und fern für Ihr kommen, und an alle, die wir hier vergessen haben.

 

Feuerwehr Bergtheim Fahne

 

 

 

 

gez. Keller Rainer